Informationen

Seniorentour Schächentaler Höhenweg 2014

 

Garstiges Wetter

zum Trotz-

 

dem nahmen am Samstag 16. August 2014 15 Personen mit Chauffeur Hampi den Aufstieg auf den Klausen unter die Räder. Nach einem kurzen Caféhalt im Klausenpass ging es für ein paar Regenfeste bald los. Ab dem Abzweiger Balm teilt sich die Gruppe auf, die einen fuhren mit dem Bus weiter bis nach Bürglen, wo sie mit der Luftseilbahn hoch fuhren um dann auf der Wiltschi im Rest. Edelweiss gemeinsam das Mittagessen einzunehmen. Die andere Gruppe marschierte vom Balm bis zum Rest. Edelweiss. Gemeinsam wanderten wir weiter über den wunderschönen Schächentaler Höhenweg bis zur Salez, wo es nochmals einen kürzeren Marschalt gab. Weiter ging es über die grosse Flesch zu den Eggbergen, wo wir unsere Unterkunft im Rest. Eggberg bezogen. Nach einem feinen Nachtessen genossen wir einige geselligen Stunden. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück teilte sich die Gruppe wieder auf. Einige kehrten auf dem gleichen Weg zurück um später wieder mit der Bahn ins Tal zu fahren, für die andere Gruppe stand der Rophaien Wildheu Pfad auf dem Programm. Einige Ausblicke lassen doch die Arbeiten an den Hängen des Rophaien in ein anderes Licht rücken. Über die Franzenalp zur Axen Luftseilbahn führte unser Weg nach Flüelen. In Flüelen wartet bereits Hampi mit dem Bus, mit einer kurvenreichen Rückfahrt  über den Klausenpass erreichten wir am frühen Abend wieder Ennenda.

 

Besten Dank allen Beteiligten und dem Chauffeur mit seinen beiden Reisleitern Jack und Johny.

 

                                                                                                          W.Waldvogel

 

Hauptversammlung 22. Nov. 2013

Präsident Werner Hausmann gratuliert Fritz Trümpy zur Ehrenmitgliedschaft

 

 

 

 

 

Bericht HV Skiclub Schilt Ennenda vom

22. November 2013

  

 

Fritz Trümpy wird Ehrenmitglied

  

Im Restaurant Uschenriet in Ennenda fand die mit 40 Mitgliedern gut besuchte 82. Hauptversammlung des Skiclub Schilt Ennenda statt. Präsident Werner Hausmann führt wie gewohnt zügig durch die Traktanden. Die Jahresberichte des Präsidenten und des Hüttenchef Fritz Trümpy wurden mit grossem Applaus genehmigt. Die Jahresrechnung des Clubs wurde von Kassierin Monika Oertli vorgestellt und die Kasse des Skihaus also der Hüttenkommission wurden von Martin Horner vorgetragen. Der Revisorenbericht von Hans Böhni und Jimmy Trümpi schlug der Versammlung vor, die Rechnungen zu genehmigen, was die Versammlung auch einstimmig Tat und mit grossem Applaus die Arbeit für die Buchhaltungen verdankte. Das Jahresprogramm wurde ohne Änderungen genehmigt. Speziell wurde auf den Berggottesdienst welcher zusammen mit dem Heimatchörli Ennenda bestritten wird hingewiesen. Die Wahl des Präsidenten erledigte der Vize Roger Feuz. Die übrigen Vorstandsmitglieder; Marianne Horner, Monika Oertli, Margrit Hefti, Roger Feuz und Sämi Hausmann, wurden in globo wiedergewählt.

 

Fritz Trümpy hat nach 17 Jahren in der Hüttenkommission und zusätzlich 7 Jahre als Hüttenchef im Vorstand seinen Rücktritt bekannt gegeben. Er hat in den letzten Jahren viel für das Skihaus gemacht und diverse Renovationen geplant und durchgeführt. Auch die Homepage hat er aufgebaut, um nur einiges seines Schaffens zu erwähnen. An seine Stelle konnte Hans Fischli aus der Hüttenkommission als neuen Hüttenchef in den Vorstand gewählt werden. Neu in die Hüttenkommission kommt Ernst Wolleb. Vielen Dank für die Bereitschaft dazu.

 

Werner Schütz wurde zur Veteran und Hans Schönfelder zum Freimitglied ernannt. In einer kurzen Dankesrede schaute Hans zurück aber auch in die Zukunft.  Anschliessend erhielt Fritz Trümpy  die überaus verdiente Ehrenmitgliedschaft und die Versammlung bestätigte dies mit einem kräftigen Applaus. Mit dem traditionellen 3-fachen Ski Heil beendete der Präsident die HV und leitete zum traditionellen Preisjassen, welches Marianne Horner organisiert hatte, über.